Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

 

Studie stellt Voraussetzungen für kosteneffizienten Umbau der Verteilnetze vor


Das Bundeswirtschaftsministerium hat am 12. September 2014 die Ergebnisse der Studie „Moderne Verteilernetze für Deutschland“ veröffentlicht. Ziel war es, den Aus- und Umbaubedarf auf der Verteilnetzebene unter Berücksichtigung des Ausbaus der erneuerbaren Energien und der Einbindung von intelligenten Netztechnologien zu untersuchen und gleichzeitig auch monetär zu bewerten. Für die Gutachter der Studie stellen neue Planungsgrundsätze und Technologien wie regelbare Ortstransformatoren eine wichtige Voraussetzung dar, um die Kosteneffizienz beim Um- und Ausbau der Verteilnetze zu verbessern und die regenerativen Energien effizient einzubinden. Hinter dem Gutachterkonsortium stehen das Institut und der Lehrstuhl für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft (IAEW) der RWTH Aachen, das Oldenburger Institut für Informatik (OFFIS) sowie das Beratungsunternehmen E-Bridge Consulting.

Das Bundeswirtschaftsministerium hat den Endbericht und die Abschlusspräsentation veröffentlicht.